TSG Kleinostheim - Ausdauersport

 

Startseite

Startseite

Oktober 2012

31.10.2012 Die Winter GYM ist erfolgreich angelaufen!
Wir treffen uns Mittwochs, 19:30 Uhr, in der Maingauhalle (kleiner Sall) zur Selbstkasteiung...
Neue Gesichter sind herzlich willkommen.

Bis bald Volker

29.10.2012 Frankfurt Marathon

Ergebnisliste online…

Bildergalerie online…

SunbedCordenkaCup4. Sunbed Volks- und Strassenlauf

Ergebnisse & Bilder

...online…

LaufReport.de - für die Leser des InternetJournals berichtet Reinhold Daab unter www.laufreport.de

24.10.2012 Bericht vom 4. Sunbed Volks- und Strassenlauf
Die goldene Oktobersonne entlohnte die Teilnehmer des 4. Sunbed Volks- und Straßenlaufs am vergangenen Sonntag für das frühe Aufstehen und trug maßgeblich dazu bei, dass der Wechsel auf den traditionellen Termin rundum positiv aufgenommen wurde. Brigitte Karl von der LUT Aschaffenburg, vielfache Starterin der alten Strecke „Rund ums Vitamar“ ist sogar eigens deswegen nach Kleinostheim gekommen und freute sich schon im Vorfeld auf ihr herbstliches Lauferlebnis im Lindigwald.
Die ganze Aufmerksamkeit galt zunächst jedoch ab 9.00 Uhr dem Nachwuchs. Fast hinter ihrer Startnummer versteckt, ging’s für die 5 bis 7-jährigen in einer Runde von 750 Metern im Minilauf richtig zur Sache. Jonathan Busch vom TV Schweinheim hatte die Nase vorn, gefolgt von Nele Gottschalk (VfL Altenstadt) und Nick Seidel (VFR Goldbach). Die zweijährige Soraya Pfeifer aus Kleinostheim mochte sich bei ihrem ersten Wettkampf nicht verausgaben und nahm vom Start die direkte Abkürzung wieder zurück in den Zielkanal.
Zwei Runden dieser Distanz wurden im Anschluss den Schülern/-innen im Alter von 8 bis 16 Jahren abverlangt. Souverän konnte Triathlet Christian Ries vom SV Gelnhausen den 1.500 Meter Schülerlauf mit einem Start-Zielsieg für sich entscheiden. Benjamin Hofman (LuT Aschaffenburg) und Andreas Roth (TSG Kleinostheim) folgten in kurzem Abstand auf den Plätzen zwei und drei. Schnellstes Mädchen war die 12-jährige Mareike Gerlach von der LuT Aschaffenburg vor Alina Linke (SV Gelnhausen) und Nadine Kolb (TV Schweinheim).
Der dritte Startschuss verabschiedete die Teilnehmer des Jedermannslauf über 5 Kilometer  und die 10 Kilometer Läufer gemeinsam auf ihren jeweiligen Rundkurs. Favorit Marcel Bischof vom TRI Team SSKC Aschaffenburg wurde seiner Rolle mehr als deutlich gerecht und siegte über die 5.000 Meter vor Felix Wollmann (ASC Darmstadt) und Michael Schillinger (TV Goldbach). Simone Kafurke entschied als Neunte im Gesamteinlauf die weibliche Konkurrenz für sich, gefolgt von Alexandra Scholz (SSKC Poseidon Aschaffenburg).
Ähnlich wie seine Teamkameradin Brigitte Karl begrüßte Marco Schneider den Terminwechsel und lobte die Streckenführung. Der neu integrierte Wendepunkt gibt Gelegenheit, die Verfolger auszumachen, so wie in diesem Fall Felix Hohm (TRI Team SSKC Aschaffenburg). „Wir wollten uns heute duellieren, das war im Vorfeld bereits ausgemacht. Kurz vor Kilometer fünf jedoch konnte ich mich absetzen und den Vorsprung kontinuierlich weiter ausbauen“, schildert Schneider seinen Rennverlauf. Regionale Siege in Folge sammelt Lokalmatadorin Astrid Uhl (TSG Kleinostheim). Mit knapp zweiminütigem Vorsprung vor Katja Ader (TV Hofstetten) zeigte sie sich auch zum Ende der Saison wieder in Topform. Platz drei ging an Gisela Lammers vom TV Hergershausen.
Vollständige Ergebnisse aller Altersklassen unter www.tsg-ausdauersport.de
Mit dem 4. Sunbed Volks- und Straßenlauf konnten auch die letzten wertvollen Punkte für den 2. Cordenka-Laufcup gesammelt werden. Nach zehn Veranstaltungen werden die Sieger/-innen im Rahmen einer Sportlerparty am 02.November 2012 ab 18.00 Uhr in der Niedernberger Hans-Hermann-Halle ausgezeichnet. Um kostenlose Platzreservierung unter www.tripaul.com wird gebeten.

Birgit Reuter

19.10.2012 Kurzbericht aus Essen von Nina
Samstag, 13.Oktober 2012, Startnummernausgabe Regattahaus Essen: Keine Startunterlagen von mir zu finden. "Na das fängt ja gut an!", dachte ich mir.
Aber, falsch gedacht. Schon kurze Zeit später begrüßte mich der Organisator des RWE Essen Marathons Gerd Zachäus und teilte mir mit, dass meine Unterlagen natürlich bei denen der Favoriten zu finden sein, "Du läufst sicher auf Platz 3 oder 4.", waren seine Worte. Er übergab mir meine Unterlagen, zudem ein T-Shirt, ein Durchfahrtsschein für den Parkplatz direkt am Startbereich und ein VIP-Bändchen für das "After-Lounge-Zelt" mit leckerem Essen und Trinken gratis. Ich war völlig von den Socken; so hofiert wurde ich ja noch nie. "So fängst natürlich gut an!", dachte ich mir dann.
Sonntag, 14.Oktober 2012, Startlinie, 10Uhr. Los gehts!
Vom Fleck weg waren meine Beine gut und ich lief meinen 4:10er Schnitt an. Auf keinen Fall wollte ich überpacen. Und es lief. Jeder Kilometer auf die Sekunde genau. Halbmarathon: ich war mit 1:27:30 perfekt in time und sollte es auch bleiben. Kilometer 30, Vorsprung auf die vierte Frau dicke genug, Beine gut, Kopf gut, Zeit gut, Strecke am See genießen, passt! Kilometer 37, keine Veränderung. Erst die letzten 1,5km taten weh, aber da wars auch schon vorbei. Bei meinem 6. Marathon lief ich in neuer PB von 2:55:27 als dritte Frau und Siegerin meiner AK über die Ziellinie.
Besser konnte der Moment kaum sein!

Nina

Netter Bericht im LaufReport

15.10.2012 Ergebnisse vom WE online

Marathon München
RheinEnergie Marathon Köln
50. RWE-Marathon "Rund um den Baldeneysee"
20. Offenbacher EVO Mainuferlauf

 

15.10.2012 Stabitraining 2012/2013


Ab Mittwoch 24.10.2012 treffen wir uns wieder von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr im kleinen Saal der Maingauhalle.

Schwerpunkt wird wieder die Rumpfstabi sein aber auch Fußgymnastik etc. wird nicht zu kurz kommen.
Für die musikalische Umrahmung sorgt Tanja ;-)))


No Pain no Glori


Bis dahin VOLKER...

"Das Ende des Bahntrainings 2012 rückt näher......."
Das letzte Bahntraining unter Wolfi's Leitung findet am Mittwoch, 17.10.2012 auf der Kunststoffbahn in Großwelzheim statt.
Für alle, die am Mi. 24.10.2012 nochmal (ggf. zum Tapern für den FFM-Marathon) auf die Bahn möchten, steht Sonja als Coach zur Verfügung.
Nachdem im letzten Jahr das Bahntraining schon super angenommen wurde, übertraf die Saison 2012 alle Erwartungen.
Im Schnitt drehten 25 TSG'ler (einschließlich Sonja's Jugendtruppe) jeden Mittwoch nach Aufwärmen, leichtem Dehnen, Lauf-ABC, Steigerungen, Tempo-Programm und abschließendem Auslaufen fleißig ihre Runden.
Die gezielte und abwechslungsreiche Tempoarbeit mit permanenter Laufstielkontrolle spiegelte sich folgerichtig in guten Wettkampfergebnissen wider.
Uns, den Trainern, hat die gemeinsame "Ochserrei" mit Euch auf der Bahn mächtig Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf die Saison 2013.
Zeitgleich mit dem letzten Bahntraining beginnt Volker am 24.10.2012 in der Maingauhalle Kleinostheim mit seinem beliebtem und sehr empfehlenswerten Stabi-Training.
Eure Trainer,
Sonja und Wolfi…

08.10.2012 Ergebnisse und Bildergalerie aktualisiert

07.10.2012 Astrid gewinnt den 22.Michelbacher Herbstlauf

Ganz souverän gewann Astrid Uhl den 10km Bocksbeutellauf durch den Michelbacher Wald.
Die mit einigen Steigungen gespickte, anspruchsvolle Strecke durchlief sie in sehr guten 42:03 Min. und holte sich damit den Gesamtsieg in der Frauenwertung.
Bei gutem Laufwetter lieferten auch alle weiteren TSG'ler ansprechende Leistungen ab.
So konnte Matze Assenheimer mit starken 38:55 Min. als schnellster TSG'ler die Ziellinie überqueren und belegte damit Rang 2 seiner AK. Daniel Fleckenstein (Platz 1), Ingrid Höfer (Platz 2) und Guido Vongries (Platz 3) erreichten in ihren Altersklassen ebenfalls Podestplätze.
Auch die Mannschaftswertung (bestehend aus 4 Läufern) ging erwartungsgemäß nach Kleinostheim. Bei der zügig durchgeführten Siegerehrung durften sich unsere Sportler dann über reichlich Wein, natürlich abgefüllt in Bocksbeutel, freuen.
Gruß, Wolfi.

Ergebnisliste aus Michelbach

03.10.2012 Vorschau Marathon Frankfurt von Manfred
Hallo zusammen,
20 Leute sind in Frankfurt auf der Starterliste zu finden SUPER!!
Und ich?......wie jedes Jahr,  wenn die ersten Blätter fallen und ich noch keinen Marathon gelaufen bin, kommen langsam Entzugserscheinungen auf... außerdem hatte ich Sahras alte Wertungsliste in der Hand (Ihre Mutter hat sie rausgesucht)  , um den 10. Marathon in Frankfurt für den Marathonclub Frankfurt zu beweisen...ich habe mich einfach beworben und ein Foto der 12 Medaillen seit 1997 hingeschickt und bekam prompt die Bestätigung, so dass ich jetzt auch in Frankfurt eine ewige Startnummer habe...797 ...und die Unterlagen bekomme ich jetzt am extra Counter mit bedrucktem Hemd und so....
So dachte ich mir gestern 29 Tage vor dem Startschuss.... etwas mehr Training könnte nicht schaden und bin heute um 05:55 aus dem Haus gejoggt mal Ohne Kinderwagen... um hinter der Fahr frau in Seligenstadt zu wenden .. ca. 21 km......ich hatte lange Zeit nachzudenken und mir fiel ein, das noch ein " to do " offen ist, nämlich  eine komplette autarke Überquerung des Mains, zufällig hatte ich mein Schwimmzeug im EVO Rucksack dabei und die Fährfahrt erschien mir zu primitiv.........da sah ich die NATOrampe Seligenstadt-Großwelzheim :-))
Kurzerhand Klamotten in der Sack Crocks als Schwimmer an die Ellenbogen und im Rückenschwimmen mit dem Nicht ganz wasserdichten EVO -Sack rüber....dachte ich.....die Überfahrt war doch ganz schön weit+ die Strömung..., so dass ich doch sehr konzentriert mit den Beinen und der Atmung arbeiten musste.......aber den Pack sack habe ich fast trocken rübergebracht, Schiffe kamen gerade keine und die Schwäne erst bei Abtrocknen am Ostufer.....Geschafft, eigentlich dachte ich, dass ich diesen Blödsinn mal mit Stefan zusammen machen würde....dessen Idee das eigentlich war....Ich käme ja nie auf so etwas ;-)
Aber das nächste Mal kommen aber beide Krocks an den Pack sack-Tragearme als Schwimmer dann habe ich noch einen Schwimmarm frei und werde so doppelt so schnell sein.
Die restliche 8 km nach Hause liefen wieder locker.....mit noch schnell Brötchen holen beim Bäcker Müller war der Vormittag perfekt um in Ruhe das Winterbrennholz zu sägen usw..
Jetzt kann ich in Ruhe dem AB Halbmarathon entgegen sehen..... Mein Laufwerk läuft wieder perfekt und hat den Test bestanden...auch das Hämoglobin und der niedrige Eisenwert sind seit letzter Woche wieder getestet und perfekt.
Jetzt werden wir 21 Gemeldete in Frankfurt sein und auch hoffentlich alle in die gudd Stubb einlaufen...freu mich ;-))

always blue skies
Manfred

01.10.2012 Ablage der Startseite September 2012
Wegen der permanent wachsenden Ladezeit wechseln wir mit Ablauf eines jeden Monats unsere Startseite, auch aus Rücksicht gegenüber den Besuchern, die sich noch analog bzw. per ISDN einwählen - oder mit langsamen DSL-Verbindungen auskommen müssen. Die Informationen aus den vergangenen Monaten sind aber weiterhin über unser Startseitenarchiv zu erreichen.