TSG Kleinostheim - Ausdauersport

 

Startseite

Startseite

September 2011

26.09.2011 Platz 1 und 3 für die schnellen Damen der TSG in Griesheim
Laufreport berichtet: „Nina Vabic (TSG Kleinostheim) ließ als schnellste Frau nur elf Männern den Vortritt: In 39:01,2 Minuten lief sie einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg heraus. Lange Zeit hatte ihre Clubkameradin Astrid Uhl auf dem zweiten Platz gelegen, dann zog Tanja Zehnder (TSV Pfungstadt) noch auf dem letzten Kilometer vorbei: 40:42,0 Minuten wurden für W35-Siegerin Zehnder gestoppt, 40:52,9 Minuten für die Schnellste der W40 Astrid Uhl.“
Ergebnisliste 10km Lauf

26.09.2011 74,4 Kilometer mit 1800 Höhenmetern: Das ist der Churfrankentrail.
Erste Eindrücke von Tobi: „Gestern stand ich bei der 2. Auflage wieder an der Startlinie. Die Strecke war noch schöner als letztes Jahr, das Wetter hat auch gepasst, wobei es am Ende schon ganz schön warm wurde. Nach 5:56min war ich in Sulzbach angekommen und hatte damit meine persönlichen Ziele erreicht: Den Vorjahressieg wiederholen und möglichst unter 6 Stunden bleiben.“ Weitere Berichte folgen…
Ergebnisliste

Ergebnislisten im Überblick
21. Rodheimer Volkslauf
2. Churfranken Trail Run
6. Griesheimer Merck-Zwiebelmeile

25.09.2011 Hugenottenlauf Neu-Isenburg 2011
Kurzbericht 10km Hauptlauf von David:
„Leichter Nieselregen zu Beginn, ansonsten ideales Laufwetter auf einem tollen und schnellen Kurs am Stadtrand/Wald von Neu-Isenburg. 3er Gespann vom TSG Kleinostheim weit vorne...
Beim persönlichen 'Leistungstest' im Rahmen Frankfurt-Marathon-Vorbereitung überquert David Polak nach 37:21 min als Gesamt-Zehnter die Ziellinie und sichert sich damit den 2. in der AK (auf dem Bild zu sehen mit seiner Frau Ilona Sellaroli 9.AK).
Den AK-Sieg sowie den 2. Platz bei den Damen holt Nina in starken 38:27 min. (Gesamt 23) und verpasst dabei ganz knapp ihre persönliche Bestzeit um 2 Sekunden.
Kurz danach läuft Jürgen in 39:13 min. ein und erkämpft sich damit den 9.Platz in der AK (Gesamt 25).“
Gruß David


Ergebnisliste

19.09.2011hier die Ergebnisse des HM der Goldbacher Meile:
Yamo der neue Stern am Läuferhimmel. Neue PB auf HM und das auf dieser Mörderstrecke!
Gruß Bernie
Goldbaber Meile
Weitere Ergebnisse:
Solarlauf Alzenau
Erlangen Arcadenlauf

16.09.2011 Wettkampfbericht Powerman von Jens B.
„am vergangenen WE (4.9.) habe ich am Powerman in Zofingen teilgenommen. Ich wollte mir die Angelegenheit erstmals anschauen und habe mich für die „Short Distance“ angemeldet. Meine Startunterlagen habe ich bereits am Samstag abgeholt und konnte so schon einmal die schönen Landschaft und Altstadt anschauen. Die Langdistanz (10-150-30) ist vor uns gestartet, sodass ich mir noch den Wechsel der Profis auf das Rad anschauen konnte. Dann ging es aber endlich los: 9.2km auf 2 Runden aufgeteilt. Schon nach wenigen Metern hat sich das Feld weit auseinander gezogen und ich musste richtig kämpfen. Gut 100Hm auf knapp 2km sind schon ein Wort. Das Ganze dann wieder runter und ab in die 2. Runde. Bauchkrämpfe ab der ersten Bergabpassage vermiesten mir die Stimmung und mein Tempo, ich wollte einfach nur noch auf mein Rad. Dort kam ich dann nach 38 Minuten als 59. von 270 Startern mit einem Rückstand von 6 Minuten auf die Spitze auch an. Das hatte ich mir anders vorgestellt. Auf dem Rad habe ich mich richtig gut gefühlt, die 50 traumhaften Kilometer mit 650Hm gingen im 33er Schnitt schnell vorbei. Nach dem 2. Wechsel bin ich zwar auf den 68. Rang zurück gefallen, hatte jedoch noch Kraft für den 2. Lauf. Ich dachte zwar am Berg, dass ich noch nie so langsam gelaufen bin wie an diesem Tag, es hat aber zur 31. besten Laufzeit gereicht (kein Wunder, etliche Athleten sind nur noch gegangen). Am Ende war ich ganz zufrieden, mein Ziel unter 2:30 anzukommen ist gescheitert, weil der erste Lauf einfach unterirdisch war. Aber es müssen ja noch Ziele für die Zukunft bleiben…“
Gruß Jens
Ergebnisliste und Bilder online…

12.09.2011 TSG'ler überzeugten beim Tria in Alzenau
Sehr gute Leistungen lieferten unsere Triathleten  beim 15.Alzenauer Triathlon ab.
Nina holte den Gesamtsieg bei den Frauen und "Ecki" einen hervorragenden 2.Platz
in der Gesamtwertung der Herren nach Kleinostheim. Somit sind auch die Titel der vereinsinternen TSG-Meisterschaften vergeben. Bei schwül warmen Temperaturen erkämpften sich unsere Sportler auf den relativ kurzen Distanzen (Schwimmen 550m-Rad 19,8km-Laufen 5km) mit Johannes (AK.1.Pl), Alex (AK.2.Pl), Marie (AK.2.Pl), Eva (AK.2.Pl), Alois (AK.2.Pl) und Silke (AK.3.Pl) weitere Podestplätze.
Ganz stark auch die Leistungen der Staffeln. Unser Mix-Team mit Svenja, Freddy und Nicky  holten sich im gesamten Staffelfeld in 1:01:55 Std. den 2.Platz und
das TSG-Männerteam mit Moritz, Dennis und Daniel gewann in 1:04:48 die Männerwertung (3.Platz gesamt).
Wolfi.

Ergebnisliste Triathlon Alzenau
Bildergalerie Teil1 / Teil2

11.09.2011 Weitere Ergebnisse vom Wochenende folgen
Alzenau Triathlon (TSG Vereinsmeisterschaft Triathlon) >>> erste Bilder sind online <<<
Ironman 70.3 Las Vegas WM mit Claudi >>> 3. Platz AK bei der WM <<<
Landkreishalbmarathon Elsenfeld

10.09.2011 19. Jungfrau Marathon mit Stefan H.
Wenn man einen Startplatz gewinnt, kommt man recht schnell zu seiner Marathonpremiere auch wenn es sich um den Jungfrau Marathon handelt.
„Morgen geht‘s los, man darf gespannt sein - Abenteuer Jungfrau ohne Vorbereitung forciertes Wandern, oder wie würde der Gebirgsjäger sagen: Leistungsmarsch unter erleichterten Bedingungen…
Es ist vollbracht, die Marathonentjungferung beim Jungfrau Marathon“ Stefan H.


Ergebnisliste

07.09.2011 "Astrid und Christian gewinnen den TSG-Bahnlauf"
Bei recht guten Laufbedingungen gingen 20 TSG'ler an den Start zum vereinsinternen 1000m Bahnlauf. Bei den Frauen konnte sich Astrid mit guten 3:31 Min. ungefährdet durchsetzen. Christian musste sich seinen Sieg ( 2:55 Min.) deutlich schwerer erkämpfen. Mit Jörg, Alex, Matze, Johannes und Matthias hatte er starke Konkurrenz. Fast im Sekundentakt überquerten sie nach "Ecki"die Ziellinie.
Ich bedanke mich an dieser Stelle für die rege Teilnahme und natürlich auch bei meinen Helfern!
Gruß, Wolfi.

Ergebnisliste und Bildergalerie online

06.09.2011 Rennbericht: Challenge Walchsee Kaiserwinkl von Peter und Bernie
Peter schreibt: Harter, aber wunderschöner Wettkampf.
Schwimmen: Eine Runde, quer durch den See. Bisher kannte ich das Geniessen von Landschaften nur vom Radfahren und eventuell noch beim Laufen, aber hier geht es schon beim Schwimmen los. Bei jedem Atemzug schaut man auf Berge, fast zu schön für einen Wettkampf.
Rad: Eine atemberaubend schöne 2 Runden-Radstrecke mit extrem langen flachen Passagen und überschaubaren Steigungen (das Höhenprofil täuscht gewaltig!), überall nur Berge und Kühe. Es hat kurz getröpfelt, ist aber dann endlich mal trocken geblieben dieses Jahr :-)
Einziger Kritikpunkt: Strecke war nur in Gegenrichtung gesperrt, so dass man oft Autos neben sich hatte.
Laufen: 4 !!! Runden um den See mit je einer kurzen, harten und einer lang gezogenen Steigung, dazu einige kleine Rampen. Sehr hart, aber trotzdem die wohl schönste Laufstrecke, die man sich nur vorstellen kann.
Fazit: Für mich ist die hügelige Laufstrecke nicht geeignet und vier Wochen nach einem Ironman sollte man so eine anspruchsvolle Mitteldistanz nicht machen.
So war ich mir nach dem zweiten Wechsel ziemlich sicher, deutlich unter 5 Stunden zu finishen, spätestens nach 10 km ging es aber nur noch um Schadensbegrenzung und ums ankommen.
Die Sonne tat den Rest.
Trotzdem gehört der Wettkampf neben dem Ironman 70.3 St. Pölten zu den schönsten, die ich bisher gemacht habe.
Gruß Peter

Rennbericht von Bernie: Challenge Walchsee, mit Peter, OHNE Regen ;-)
Zum Saisonfinale habe ich mir die Challenge Walchsee gegönnt. 3 Wochen vorher entschlossen und mit 935 Vorbereitungskilometern auf dem Rad hieß die Devise „Ankommen und Genießen“. Genau das habe ich geschafft.
Schwimmen: Geschmacklich super der See in Traumlandschaft, nur fehlte morgens noch die Sonne zur Krönung. 32 min. voll im Soll
Rad: Schnelle 2 Runden Strecke, auch mit wenig Radkilometern gut zu meistern. Ca. 5 Regentropfen… 33er Schnitt, schneller als erwartet
Laufen: Wie immer laufen geht, wenn auch ein paar Minuten langsamer als erwartet. Hier kam dann die Sonne raus, es wurde heiß und das Feld kam mir entgegen ;-) Leider kein Salz auf der Strecke an der Verpflegung. 1:41 auf 22 Kilometern.
Zielzeit 5h fast auf den Punkt erreicht.
Letzte Startgruppe und an der letzten Verpflegung gab es keine Gels und Bananen mehr. Geht gar nicht!
Schöne Landschaft, gute Orga (leicht verbessungswürdig), Zielbereich na ja…
Gruß
Bernie

Bildergalerie und Ergebnisliste

05.09.2011 Rennbericht: Stadtlauf Oberursel von Nina
Eigentlich wollten Jürgen und ich diesen Sonntag in Mühlheim nen flotten 10er laufen. Doch aufgrund vorhergegangener Gewitter, war die Laufstrecke unbegehbar und der Lauf musste leider abgesagt werden. Also entschlossen wir uns nach Oberursel zum "Stadtlauf" zu fahren. Nun ja ein Stadtlauf führt normalerweise durch die Stadt. Nicht so dieser. Man hätte ihn wohl besser Feldlauf genannt, wie wir dann feststellen durften. Ein Feldlauf, der es in sich hatte, denn es mussten nicht weniger als 142 HM zurückgelegt werden und das bei 27 Grad und gefühlten 95% Luftfeuchtigkeit. Nichts desto trotz machten wir unsere Sache ganz gut, so dass Jürgen sein 10km-Rennen nach 39:02min und dem 7. Gesamtplatz beenden konnte und ich mich nach 39:37min Gesamtsiegerin bei den Frauen und gesamt 9. bei den Männern nennen durfte. Nette kleine, familiäre Veranstaltung, mit gut gelaunten Helferinnen und Helfern. Spaß hat‘s gemacht. (-;
Nina

Ergebnisliste

04.09.2011 Ergebnisliste vom Wochenende

Cologne Triathlon
Challenge Kaiserwinkl

03.09.2011 Tour auf der Birkenhainer Landstraße
"Samstagmorgen verabredeten wir, Alex, Manni, Volker und ich, uns zu einer „gemütlichen MTB-Tour“ mit ein paar Höhenmetern und gelegentlichen Abfahrten und Trails.
Von Gemünden aus planten wir die Birkenhainer „unter die Räder zu nehmen“.
Pünktlich um 9:17 Uhr ging es für Volker und mich am neuen Aschaffenburger Bahnhof los. Ist wirklich ein Schmuckstück der neue Bahnhof.
Alex und Manni waren schon im Zug der aus Richtung Kahl und Kleinostheim kam. Etwas beschwerlich stiegen wir mit unseren Rädern in den Zug. Der Höhenunterschied zwischen Bahnsteig und Zustieg ist schon enorm und eigentlich nur mit Hilfe anderer zu bewältigen. Hier sollte die Bahn sich wirklich etwas einfallen lassen." Weiterlesen...

Weitere Bilder sind online...

30.08.2011 Bergzeitfahren in Haibach
„Moin, das Bergzeitfahren in Haibach, war eine nette Veranstaltung, sehr familiär mit 30 externen Teilnehmern. Ich bin natürlich mit meinem Eisenross doch etwas aufgefallen und habe mein bestes gegeben...für den 6. Platz in der M50 hat es gereicht...es haben sich nur 6 50er getraut.... über die kurze Distanz mit Start im Minutentakt, hatte es doch ein Flair von Zeitfahrrennen. Die Dusche (Regenschauerschauen) für die ersten 13 Starter war nicht fair, aber der Rest der Veranstaltung hat im Sonnenschein auf der romantischen Strecke zwischen Bessenbach und Dörrmorsbach einen schönen Wandel gefunden. Die Fußballer waren Gastgegeber für die gesellige Siegerehrung und bei der netten Veranstaltung hat dann auch jeder etwas Brauchbares bei der Tombola gewonnen..... die Trinkflasche hat sich am Sonntag schon beim Fliegen bewährt.“
Always blue skies Manfred
Ergebnisliste