TSG Kleinostheim - Ausdauersport

 

Startseite

Startseite

Juli 2010

01.08.2010 Bericht 2. Sunbed Volks- und Straßenlauf Mit Vuvuzela Klängen durch Kleinostheim
2. Sunbed Volks- und Straßenlauf der TSG Kleinostheim Abteilung Ausdauersport

Die „Fanmeile“ Ecke Hörsteiner-/Schillerstraße gab den Teilnehmern des 2. Sunbed Volks- und Straßenlaufes durch den Kleinostheimer Ortskern mit den Klängen der Vuvuzela kräftigen Rückenwind und konnte dem einen oder anderen der insgesamt mehr als 260 Läufer/-innen am vergangenen Freitag Abend zur neuen Bestzeit verhelfen. Nach der Premiere in 2009 luden die Ausdauersportler der TSG Kleinostheim auch in diesem Jahr wieder auf den Kirchplatz zum Laufevent ein und freuten sich über die Beteilung auch überregionaler Starter. So konnte im 10 Kilometer Hauptlauf Nadine Richter (TSV Ostheim Rhön) als Siegerin vor Manuela Schwind (TV Haibach) in 42:39 Min. auf sich aufmerksam machen und nach dem Titel der Unterfränkischen Meisterschaft der Mannschaft vor drei Wochen in Bad Brückenau einen weiteren Erfolg mit neuer persönlicher Bestleistung feiern.

 „Es geht noch, obwohl die Oberschenkel schon in der ersten Runde nicht mehr wollten“, kommentierte Kraftbündel Marco Schneider von der LUT Aschaffenburg seinen Sieg in 33:24 Min. vor seinem Vereinskameraden und Partner für den Transalpine Run vom 04. bis 11. September 2010. Die Premiere auf der Triathlon Langdistanz in Roth ist noch nicht ganz verdaut und ohne Pause gilt ab sofort seine Konzentration der Herausforderung Alpenüberquerung. Ältester Teilnehmer des Hauptlaufes war der 80-jährige Rolf Gerhard Kloss vom LLT Wallernhausen, der unter respektvollem Applaus die Ziellinie nach 1:22:05 Min. überquerte. „ Es war mein erster Lauf nach 3-monatiger Zwangspause aufgrund einer Verletzung, dafür kann ich sehr zufrieden sein, die Goldbacher Winterlaufserie habe ich noch fest im Visier“, gibt er Einblick in seine sportlichen Pläne.
 
Die fünf- bis siebenjährigen machten um 18.30 Uhr im Bambinilauf über 800  m den Auftakt der Veranstaltung. Die Treppenplätze blieben hier ganz in Kleinostheimer Hand. Jonas Thull siegte in 3:20 Min. bei den Jungen, Leonie Bruneß von der Abteilung Leichathletik der TSG war in der Mädchenkonkurrenz nicht zu schlagen. Im Schülerlauf hatten selbst die Jungen hinter Siegerin Gina-Mirielle Schürg (LSC Bad Nauheim) in 6:21 Min. das Nachsehen. Matthias Roth (TSV Mainaschaff) war ihr mit 6:35 Min. dicht auf den Fersen und damit schnellster männlicher Starter.
Wie gewohnt von der Spitze weg lief der 10-jährige Lennard Schweizer (TSG Kleinostheim) im Schülerlauf über 2.500m ein routiniertes Rennen und musste sich mit 9:35 Min. nur dem zwei Jahre älteren Christian Ries (SV Gelnhausen Triathlon) in 9:29 Min knapp geschlagen geben. Schnellstes Mädchen auf dieser Strecke war Rica Zeller (TSV Amorbach) in 10:28 Min. vor Leonie Simon (LF Rothengrund).

Die Mannschaftswertung sicherte sich die LuT Aschaffenburg (Schneider, Finkelmann, Wunderlich, Knöchel) in 2:33:20 Std. vor dem TV Haibach (Kastner, Kunkel, Aulbach, Gerlach) mit 2:37:33 Std. und dem TV Mömlingen (Kritscher, Morschhäuser, Weis, Nebel) in 2:49:57 Std.

Bilder folgen morgen... hier geht's zur Ergebnisliste...

31.07.2010 Orstkernlauf
Wir möchten uns auf diesem Wege bei den Schülerinnen und Schülern, die beim 2500m Lauf Klassensiegerinnen + Klassensieger wurden, und die noch keinen Pokal erhalten haben entschuldigen.
Selbstverständlich werden die Pokale nachgereicht bzw. können abgeholt werden.
Bitte im Laufe der nächste Woche bei unserem Abteilungsleiter Manni Scherer melden.
Wer noch eine Urkunde möchte bzw. bei der Siegerehrung nicht da war, kann sich diese auf der Homepage: www.volkslauf.de --> unter Ergebnisse ausdrucken, bzw. wir reichen sie auch nach.
DANKE für Euer Verständnis + die Teilnahme bei unserem Lauf!

Gruß Orga-Team

28.07.2010 Weitere wichtige Punkte für den Unterfranken Cup gesammelt
Ergebnisliste: 4. Karlstadter Swim & Run am 24.07.2010
Infos über Cup unter www.tria-ufr.de

27.07.2010 3. Oscheffer TSG-Lauf in Mainaschaff
Lena läuft Ihren ersten 10km in 00:54:02 und gewinnt Ihre Altersklasse...
Ergebnisliste 3. Oscheffer TSG-Lauf in Mainaschaff

26.07.2010 Ergebnisse vom Wochenende
2. Duesmann & Hensel Churfranken Triathlon
Ergebnisse und erste Bilder aus Niedernberg online

34. Volkslauf Hausen

Mitteilungsblatt der lfd. Kalenderwoche steht online.

24.07.2010 CHALLENGE Roth


Bilderserie Teil 1
Bilderserie Teil 2
Bilderserie Teil 3


Ergebnisliste

22.07.2010 Rennbericht IRONMAN Frankfurt von Thomas Mauerhoff

Warum tue ich mir das an?
Die Vorbereitung, die Disziplin, die Einschränkungen, der Wettkampf!
Warum tue ich mir das schon wieder an?
Ausdauersport – Triathlon – Ironman – Das ist einfach Faszination, Motivation und Herausforderung zugleich!

Nach 2008 stellte ich mich zum 2. Mal der Herausforderung, dem Ironman!

Hier mein Bericht...

21.07.2010 Weitere Bilder der CHALLENGE Roth online...

Ein weiteres Ergebnis vom Wochenende: 7. Lahn-Dill-Bergland SPARKASSEN-Triathlon

20.07.2010 Ergebnisse vom Wochenende
18.07.2010 CHALLENGE Roth und erste Bilder online...
An alle Finisher Bitte ein paar Zeilen und Bilder an webmaster.tsg-ausdauersport.de schicken, DANKE...
18.07.2010 Vogelsberger Südbahnlauf
17.07.2010 Crosslauf Königshofen
17.07.2010 JUNIOR CHALLENGE Roth

20.07.2010 Erlebnisbericht Junior Challenge Roth und Challenge Roth von Jonas
„Erneut Weltrekord für Chrissie Wellington und ich war live dabei!!!
Fangen wir erst mal mit mir an:  "Freitag bin ich mit meinen Eltern trotz fehlendem Training Richtung Roth gefahren. Nachdem wir in Abenberg unsere Ferienwohnung bezogen hatten, ging es direkt weiter zum Einchecken nach Roth. Eine tolle Stimmung hat uns bereits an diesem Abend erwartet. Auch Chally das neue Maskottchen war schon da. Voller Staunen bin ich dann über die Triathlonmesse und habe auch einige Athleten gesehen. Aufgeregt und mit dem Gefühl bestimmt nicht schlafen zu können bin ich dann ins Bett.“ Weiterlesen...

19.07.2010 Mitteilungsblatt der lfd. Kalenderwoche steht online...

14.07.2010 18. Stutensee-Triathlon am 11.07.2010 mit Jogi
Am Sonntag ging’s zum Stutensee-Triathlon bei Karlsruhe. In dem kleinen See war’s ziemlich warm und ziemlich eng, trotz zweier Startwellen. Kaum hat ich einigermaßen einen Rhythmus, kam schon die nächste Boje und kräftiges Gedränge. Zum Glück waren es nur 500m, aber die bin ich wohl zum größten Teil ziemlich "technikfrei" geschwommen, da ist noch viel Luft nach oben, hoff ich... Auf dem Rad lief’s dann merklich besser, die Strecke bis auf ein paar Brücken eigentlich flach und nach 20km ging’s dann auch schon zum Laufen. Da war dann die Sonne "endlich" voll da und es wurde noch mal richtig schön warm. Aber es lief ziemlich gut und da ich noch einige überholen konnte, waren die 5 km auch schnell gepackt. Viele Grüße, Jogi

Zur Ergebnisliste: 18. Stutensee-Triathlon am 11.07.2010 mit Jogi

In Kleinostheim ist Ausdauer gefragt
Nach erfolgreicher Premiere laden die Ausdauersportler der TSG Kleinostheim erneut auf den Kleinostheimer Kirchplatz zum 2. Sunbed-Lauf am Freitag, 30. Juli, ein.
Fünf Streckenlängen stehen auf dem Programm. Den Auftakt machen die Jüngsten mit dem Bambini-Lauf über 800 Meter, gefolgt von Schülern und Schülerinnen. Sie absolvieren je nach Altersgruppe eine Distanz von 1 600 oder 2 500 Meter. Um 19.10 Uhr gibt es den Einsteigerlauf über 5 000 Meter. Zum Abschluss starten erfahrene Läufer und Staffeln über die über die vier Runden à 2,5 Kilometer durch den Ortskern. Beide Distanzen wurden amtlich vermessen und sind damit bestenlistenfähig. Anmeldungen sind unter ortskernlauf.kleinostheim@t-online.de möglich. Darüber hinaus ist die Veranstaltung der siebte Wertungslauf des Main-Ausdauer-Shop-Laufcups 2010

12.07.2010 IRONMAN Frankfurt


Wie schon in den letzten Jahren waren die Profis bei der TSG in guten Händen.


Hier weitere Eindrücke aus Frankfurt.

12.07.2010 Ergebnisse vom Wochenende
6. Aschaffenburger Stadtlauf von Sefra >>> Ergebnisse und Bilder <<<
4. Strietwälder Crosslauf >>> Ergebnisse und Bilder <<< Claudi gewinnt den Hauptlauf...

08.07.2010 IRONMAN Frankfurt
Rennbericht von Thomas: Auch für mich war es der erste Ironman und mit entsprechender Spannung erwartete ich diesen Tag. Glücklicherweise hält sich die Nervosität bei mir in Grenzen. So konnte ich in der Nacht vorher eigentlich recht gut schlafen und auch das Frühstück (Teller Nudeln und 2 Scheiben Toast) schmeckte gut.
Um kurz vor 5 Uhr holte mich Jürgen ab und gemeinsam mit Frau und Kindern fuhren wir nach Frankfurt. Über die große Zuschauerresonanz am frühen Morgen war ich schon überrascht. Da ich die letzten Wochen vorher fast nur noch mit Neo trainiert hatte, war auch bei mir ein leichtes Gefühl der Unsicherheit vorhanden. Zum Glück hatte mich Claudi vorher wenigstens noch einmal ohne Neo in den See geschickt. Insgesamt verlief das Schwimmen dann für meine Verhältnisse recht gut und ich konnte nach etwas mehr als 1,5 Std. auf die Radstrecke. Auch hier verlief alles planmäßig, wenn man von dem Verlust meiner Aero-Trinkflasche einmal absieht. Leider konnte ich diese am Morgen nicht mehr richtig befestigen, da ich aufgrund eines platten Reifens Hilfe vom Bike-Service benötigte und mir dann die Zeit etwas davonlief. Jedenfalls war ich heilfroh, dass dies der einzige Plattfuß des Tages blieb.
Als ich nach 7 Std. 36min. auf die Laufstrecke ging, fühlte ich mich noch recht gut und ging davon aus unter 12 Stunden ins Ziel zu kommen. Die Hitze forderte jedoch spätestens in der 3. Laufrunde ihren Tribut und ich musste mein Tempo entsprechend anpassen.
So konnte ich die letzten km wenigstens noch einigermaßen „genießen“ und wie auch Endi empfand ich beim Einlauf in den Zielkanal ein richtiges Gänsehautfeeling. Die Stimmung am Römerberg ist wirklich beeindruckend und nicht mit bisherigen Erlebnissen vergleichbar.

An dieser Stelle noch mal Glückwunsch an Endi und Maui!!! Ein Dankeschön an alle für die Unterstützung an der Strecke, ein besonders großes Dankeschön an Jürgen für die Betreuung während des ganzen Tages und natürlich an Claudi für die tolle Vorbereitung.

Thomas

07.07.2010 IRONMAN Frankfurt
Rennbericht von Tanja: Mein erster IRONMAN und die Angst vor´m Neoverbot


Der Tag fing früh an. Der Wecker sollte mich eigentlich um 3.00 Uhr wecken aber das brauchte er nicht, geschlafen habe ich so gut wie gar nicht und war lange vor meinem Wecker wach. Jetzt war sie doch da, die Aufregung, Anspannung und Nervosität, die die vergangenen Tage nicht mal ein bischen zu spüren waren.
Obwohl ich gar keinen Hunger hatte zwang ich mich dazu zwei Brötchen zu essen, denn schließlich wollte ich nicht schon nach dem Schwimmen einen Hungerast bekommen und es waren ja auch noch vier Stunden bis zum Wettkampf. Um 4.15 Uhr ging´s los Richtung Langener Waldsee. Als Volker und ich um kurz nach 5.00 Uhr dort eintrafen waren schon recht viele Starterinnen und Starter samt Anhang da und man spürte dieses ganz besondere Gefühl, irgendetwas lag in der „Luft“, wahrscheinlich war es die Angst der vielen Athleten die 3,8 km lange Schwimmstrecke ohne Neo bewältigen zu müssen. Weiterlesen...

06.07.2010 Ergebnisse vom Wochenende
WVC-Triathlon Kassel am 03.07.2010 <<<Nina gewinnt Ihre Altersklasse und wird 2. Frau>>>
IRONMAN Frankfurt am 04.07.2010 <<<Ergebnisse und Bilder Teil1 - Teil2 online>>>
An alle Finisher Bitte ein paar Zeilen an webmaster.tsg-ausdauersport.de schicken, DANKE...
Mitteilungsblatt der lfd. Kalenderwoche steht online.

02.07.2010 TSG goes Brazil

Begleitet Jens Bauer auf seine Reise nach Brasilien. Hier sein Tagbuch von seinem Forschungsaustausch PROBAL und anschließendem Urlaub... weiterlesen...

01.07.2010 Aktualisierung Bildergalerie
Bilder vom Kumpellauf am Hochkönig / Triathlon Limburg / Triathlon Bürgerpark Teil2 online...

Bericht Kumpellauf am Hochkönig von Manni online...