TSG Kleinostheim - Ausdauersport

 

Startseite

Startseite - August 2009


28.08.2009
Beim 19. Breisgau-Triathlon war Stefan am letzten Wochenende am Start. Sein tolles Ergebnis mit allen Splitzeiten und den Link zum Veranstalter findet ihr hier:


28.08.2009 Unser Bericht für das Kleinostheimer Mitteilungsblatt der lfd. Kalenderwoche steht online.


19.08.2009 Er dachte wohl, es würde davon keiner Notiz nehmen. Beim ersten Mainfrankentriathlon im Kitzinger Land befand sich kein geringerer als Alois Mühlthaler im Starterfeld des Volkstriathlons. Der immer noch ehrgeizige M65er animiert uns fortlaufend zur Teilnahme am Zehnkampf und er selbst will anscheinend auch heuer unbedingt in die Wertung kommen. Hoffen wir mit ihm, dass er - im Gegensatz zum letzten Jahr - vom Verletzungspech verschont bleibt. Hier seine Splitzeiten - die Wertungspunkte kann sich jeder selbst ausrechnen!


19.08.2009 Aus insgesamt 197 Ausdauersportlern - darunter immerhin 63 weiblichen - setzt sich inzwischen unsere recht stattliche Gemeinschaft zusammen. Und der Mitgliederzuwachs in unserer Abteilung nimmt kein Ende. Seht es dem Webmaster bitte nach, dass die persönliche Vorstellung jedes einzelnen Neuzugangs auf dieser Startseite deshalb nicht mehr in gewohntem Umfang erfolgen kann. Doch die Visitenkarte jeder/s Einzelnen bildet nach wie vor das persönliche Sportlerportrait in der Rubrik Unser Team. Insbesondere die zuletzt hinzu gekommenen Athlet(inn)en werden hiermit gebeten, ein evtl. fehlendes Foto und ggf. persönliche Bestzeiten zügig an den Webmaster weiterzuleiten. Somit können sich nicht nur die externen Besucher unserer Seiten umfassend informieren - der Bekanntheitsgrad innerhalb des Teams wird ebenfalls schnell wachsen.


17.08.2009 Nach einwöchiger Sommerpause erscheint in dieser Woche wieder eine Ausgabe des Kleinostheimer Mitteilungsblatts. Hier vorab der Beitrag von Klaus für die 34. Ausgabe.


17.08.2009 Beim Ironman 70.3 in Wiesbaden hatten wir gestern fünf Triathleten am Start. Hier ihre Splitzeiten und Ergebnisse.


16.08.2009 Beim gestrigen Rossdorfer Ortskernlauf beherrschte Claudia in erstklassigen 37:28min die gesamte Frauenkonkurrenz auf der 10km-Distanz und sammelte erneut 1000 Punkte für unseren Zehnkampf. Hier die Ergebnisse aller Mitglieder unseres Teams.

16.08.2009 Aktueller Zwischenstand des internen Ausdauer-Zehnkampfes
Wie üblich um diese Jahreszeit zieht Alois Mühlthaler Zwischenbilanz in unserer Zehnkampfwertung. Mit der wachsenden Zahl der Abteilungsmitglieder - wir nähern uns der 200er.Marke - steigt in gleicher Weise die Anzahl derer, die sich an diesem interessanten internen Wettbewerb beteiligen. Alois betreibt sehr großen manuellen Aufwand, um das selbst ausgedachte, komplizierte Verfahren bei der Ermittlung unserer Meister(in) im Ausdauer-Zehnkampf durchzuführen - und hat nun die Tabelle auf den neuesten Stand gebracht. Jede(r) Teilnehmer(in) kann überprüfen, welche und wieviele Wettkämpfe noch erforderlich sind, um in die Wertung zu kommen. Bis Ende Juli hatte Bernie als Einziger schon alle Bedingungen erfüllt. Weitere acht Athlet(inn)en müssen nur noch eine Disziplin abwickeln, jeweils sieben müssen noch zwei bzw. drei Mal ran. Auf einen weiteren Rekord können wir schon jetzt verweisen: Insgesamt 60(!) verschiedene Abteilungsmitglieder beteiligten sich in der laufenden Saison an mindestens einem Triathlon und haben somit die wesentliche Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Wertung erfüllt. Deshalb mahnt Alois: "kräftig laufen, dann kommen wir leicht auf dreißig Zehnkämpfer". Unser zweiter Crosslauf wird am 08.11. veranstaltet. Wer beim ersten Lauf im Frühjahr nicht dabei war, muss jetzt aufpassen, denn einer dieser beiden Läufe muss zwingend in die Wertung - da lässt Alois nicht mit sich reden! Hier für alle nochmal die Ausschreibung zum Nachlesen und die per 01.08. aktualisierte Übersicht. Der Link dazu ist ganzjährig unter unserer Rubrik Ergebnisse zu finden. Im Rahmen unserer Jahresabschlussfeier am 05.12. wird Abteilungsgründer Alois die Sieger persönlich ehren.

13.08.2009 Unser Triathlonnachwuchs startete beim Mühlchen-Triathlon
Bei bestem Triathlonwetter starteten am frühen Sonntagmorgen rund 400 Athlet(inn)en mit einem Sprung ins kühle Nass des Arheilger Mühlchens. Zum nunmehr achtzehnten Mal richtete die Triathlonabteilung der SG Arheilgen ihren Schnupper-Klassiker aus, bei dem alle Altersklassen zwíschen vier und 83 Jahren mit von der Partie waren. In den Altersklassen der Zwölf- bis Fünfzehnjährigen befanden sich aus unserem Team erstmals Stella-Bianca und Jonas - als jüngste Teilnehmer. Sie schlugen sich in diesem Feld sehr beachtlich und mussten nach 300m schwimmen auf den acht Radkilometern alles geben. Die entscheidenden Plätze wurden beim abschließenden Lauf über 2500m vergeben. Stella konnte sich dabei bis auf den zweiten Platz ihrer Altersklasse vorkämpfen und brauchte für die gesamte Distanz nur 35:18min. Der um ein Jahr jüngere Jonas startete ebenfalls in der Altersklasse J12/13 und erreichte knapp zwei Minuten nach seiner Teamkollegin recht zufrieden das Ziel. Sein konsequentes Schwimmtraining bei Claudia trägt langsam Früchte. Zusammen mit ihren Eltern erlebten die beiden Tria-Freaks ein sehr gut organisiertes, wirklich schönes Familienevent. Hier ist die Ergebnisliste mit dem Link zum Veranstalter.


13.08.2009
Vom Volkslauf Güttersbach hat Sarah noch eine schöne Bilderserie mit allen beteiligten Teamkolleg(inn)en geliefert.

10.08.2009 Nach 2007 gewinnt Tobias Hegmann erneut den anstrengenden Güttersbacher Halbmarathon mit seinen mindestens 400 Höhenmetern. Er schraubte auf Wunsch des Veranstalters den "deutschen Streckenrekord" auf unter 1:15h und ergatterte neben tollen Prämien zusätzlich ein Schlemmermenue für sich und Freundin Simone. Erwähnenswert ist außerdem sein mühevoll herausgekämpfter und nicht vorhersehbarer Sieg über den Topläufer Timo Grub. Den Rennverlauf aus seiner Sicht schildert er ausführlich in seinem blog. Auf der kürzeren 10,5km Strecke liefen weitere drei TSG'ler allesamt aufs Treppchen in ihrer jeweiligen Altersklasse. Hier die Ergebnisliste.


05.08.2009
Unser Beitrag für das Kleinostheimer Mitteilungsblatt KW 32 steht online.


05.08.2009 Beim Ironman 70.3 in Antwerpen bewältigten Ecki und Stefan am Sonntag die halbe Langdistanz. Hier sind ihre Ergebnisse mit den einzelnen Splitzeiten. Etwas ausführlicher wird's in Stefans blog.

01.08.2009 Erster SUNBED-Ortskernlauf - Meine Medaille wird im Wohnwagen aufgehängt
Sie wünschte sich eine rege Beteiligung und bestellte ruhiges Wetter mit Sonnenschein. Die Hauptverantwortliche Yvonne Friedl und ihre vielen Helfer(innen) bekamen beides und wurden so für ihre mühevollen Vorleistungen belohnt. Rund um den Kleinostheimer Kirchplatz spielte sich das Start- und Zielgeschehen ab, hier feuerten die Eltern ihre ausdauernden Kids an - und hier labten sich nicht nur die Sportler(innen) am prickelnden Faust alkoholfrei, das die Miltenberger Brauerei kostenlos ausschenkte. In diesem Bereich sammelte Pressereferentin Birgit Reuter die folgenden interessanten Stimmen ein. Beispielsweise Dirk Reinhold, Marketingleiter unseres Kleinostheimer Hauptsponsors SUNBED meinte: "Das Thema passt zu unseren Einlegesohlen. Abteilungsleiter Manni Scherer hat uns zunächst auf ein Sponsoring der Startnummern angesprochen, wir haben nicht gezögert und sind als Hauptsponsor der Veranstaltung eingesprungen. Unser Mitarbeiter Günter Löffler ist im Hauptlauf am Start. Er hat für die Vorbereitung auf den Wettkampf sogar einen Tag Urlaub genommen. Für 2010 versprechen wir eine Staffel zu melden“. Pünktlich um 18.30 Uhr schickten die professionellen Ansager Volker und Bernie zunächst die jüngsten Mädels (danach die Jungs) im Bambinilauf auf die 800m Strecke, einmal rund um den Kirchplatz. Die Siegerin, Leoni Bruneß (TSG Kleinostheim), erklärte im Ziel: "Mein großer Bruder hat auch mitgemacht.  Zurzeit gehe ich nur ins Kinderturnen, möchte aber gerne ins Leichtathletik. Dort gibt es keinen Platz mehr, vielleicht ist mein Sieg die Eintrittskarte fürs Training“. Ihr kleiner Bruder Yannik, bereits Mitglied der angestrebten Abteilung, war gar nicht so zufrieden: "Im letzten Jahr war ich als Dritter auf dem Treppchen. Diesmal war es nur der neunte Platz. Ich bin etwas enttäuscht und werde besser trainieren". Dafür strahlte sein Teamkamerad und Sieger des Bambinilaufs Jannik Kraft: "Mich hat vom Start weg niemand überholt. Meine Medaille wird im Wohnwagen aufgehängt. Ich wollte heute unbedingt mitlaufen, wir fahren extra dafür einen Tag später in den Urlaub“.

Es folgte der 2500m Lauf für Schülerinnen und Schüler, der auf einer großen Runde durch den Ortskern Kleinostheim ausgetragen wurde. Das Rennen gewann Julian Künzig von der DJK Aschaffenburg in 9:08min. Bei den Mädels holte sich Margit Elfers vom LC Michelstadt in 10:45min den Sieg. Uwe Schmäling vom TV Goldbach war ebenfalls mit seiner Leistung zufrieden: "Ich war schon zum Triathlon hier in Kleinostheim, das Laufen ist von allen drei Sportarten meine Lieblingsdisziplin.  Zwischendurch habe ich mal geführt, am Ende war ich Dritter“. Ein paar Sekunden nach ihm erreichte sein Bruder Stefan das Ziel und erzählte respektvoll: "Ich muss meinem drei Jahre jüngeren Bruder ein Kompliment machen. Er ist stark gelaufen. Julia Künzig hat uns beide gegen Ende überholt. Ich bin auch Nachwuchs-Triathlet. Wir nutzen solche Läufe als Tempotraining in Zeiten ohne Wettkämpfe“. Nicht alle der jungen Läuferinnen und Läufer kamen so zügig und locker durch die Runde, beispielsweise Max Diehl aus der Leichtathletikabteilung des Veranstalters, die sich mit einem sehr großen Kontingent am Ortskernlauf beteiligte. Er musste erstmals auf die große Runde über 2500m: "Mit meinem Papa habe ich zwei Mal auf der Strecke im Ort trainiert.  Zwischendurch hätte ich fast geheult, weil ich zu früh Gas gegeben habe“. Sehr selbstbewusst und routiniert äußerte sich Lennart Schweizer (TSG Ausdauersport), der seine Altersklasse M9 (Jahrgang 2000) in 10:21min gewann: "Ich lasse die anderen erst mal losrennen und fange locker an. Auf der Mitte dachte ich, da vorne wäre das Ziel und habe angezogen, dann konnte ich nicht mehr. Für einen Endspurt hat die Kraft dann aber doch noch gereicht. Habe alles raus geholt. Heute ist es mein vierter Pokal, vier Siege hintereinander. Ich habe einen Traum: Wenn ich groß bin (so ungefähr 27 Jahre) will ich mal erster deutscher bei einem Marathon werden“. Hinter ihm landete Johannes Rachor von der Schwesterabteilung: "Ich bin als letzter gestartet, habe dann viele überholt. Zum Schluss war es dann der zweite Platz in meinem Jahrgang. Ich spiele sonst Handball und Fußball“.

Mit der Startnummer 61 sah man im Hauptlauf plötzlich Karin Schließmann vom TGMSV Jügesheim auf ihrem Handybike: "Ich habe beim Veranstalter nachgefragt, ob ich teilnehmen kann. Ich bin heute sozusagen als Testfahrerin ohne Wertung am Start gewesen. Die Strecke ist trotz der Ecken gut zu fahren.  Als nächste Wettkämpfe habe ich Ende August den Koberstädter Marathon und Fränkische Schweiz Marathon auf dem Programm stehen“. Jedenfalls hat der Zeitnehmer in den Ergebnisauswertungen die Abteilung Handybike schon mal mit eingebaut. In 33:16min schaffte sie natürlich die schnellste Zeit über 10000m. Zu Fuß gewann dieses Rennen der für den Main-Ausdauershop Niedernberg startende Profi Triathlet Enrico Knobloch aus Schaafheim - und diesen befragte Birgit nach seinen 36:48min im Ziel: "Nach dem Ironman in Frankfurt habe ich drei Wochen Urlaub gemacht. Habe am Montag das Training wieder aufgenommen. Heute bin ich ohne Zeitvorgabe angereist.  Der Wettkampf ist ein Formtest für das 70.3 Ironman Rennen am 16. August 2009 in Wiesbaden, dann im Oktober folgt der Saisonhöhepunkt, die Triathlon Weltmeisterschaft auf Hawaii. Mit meiner Zielzeit bin ich auf dem eckigen Rundkurs zufrieden. Eine Zeit deutlich unter 40 Minuten geht in Ordnung. Meine Lauftrainerin ist Petra Wassiluk". Die Frauenkonkurrenz gewann einmal mehr Manuela Schwind vom TV Haibach. Die Zweitplatzierte Teresa Ebert von der LG Bad Soden Neuenhain Sulzbach ließ uns wissen: "Ich habe mir den Termin aus dem Volkslauf Kalender herausgesucht,  Freitags Abend passt mir sehr gut, da ist das Wochenende nicht blockiert. Ich bin zu schnell angegangen, hatte mit Magenkrämpfen zu kämpfen. Ich habe den Wettkampf als Testlauf für die Hessischen Meisterschaften im Halbmarathon in Schotten genutzt. In Frankfurt möchte ich beim Marathon meine Vorjahreszeit von 3:05 Std. unterbieten“. Unter den vielen Finishern suchte sich Birgit den Macher des Aschaffenburger HVB-Citylaufs Günter Guderley heraus und befragte ihn nach seiner Meinung: "Die alte Strecke des Oktoberlaufes war schneller. Die Atmosphäre auf dem Kirchplatz ist klasse, der Termin passt  gut. Die Dollen können dann sonntags nochmal woanders starten. Ansonsten wäre etwas mehr Stimmung entlang der Strecke schön". Und auf seiner Website läuft inzwischen der Ticker: "146 Finisher im 10km-Lauf erleben einen glänzend organisierten Laufabend".

Der so genannte Einsteigerlauf sah 52 Finisher. Dirk Schönbeck vom SSC Hanau-Rodenbach gewann auf den zwei Runden über insgesamt 5000m in der Zeit von 16:57min. Den Wettbewerb der Damen entschied Petra Seibert (Spiridon Frankfurt) für sich. In diesem Rennen sahen wir mit Willi Patzelt auch den Sieger der Altersklasse M75 - vom Ski-Club Erlenbach. Birgit befragte auch ihn: "Es ist ein guter Termin. Darüberhinaus verbindet mich eine tiefe Freundschaft mit dem Gründer der Abteilung Ausdauersport Alois Mühltaler durch den Skilanglauf. Heute bin ich nach fünf Kilometern noch gut erholt. Beim Landkreislauf in Erlenbach im September werde ich die zehn Kilometer Strecke absolvieren“. Hier nochmal die Wege zur Bildergalerie und sämtlichen Ergebnislisten.


01.08.2009
Etliche Bilderserien mit insgesamt 555 teils wunderschönen Erinnerungsfotos haben unsere beiden Fotografen Matthias Schweizer und Mario Stenger gestern Abend bei unserem 1. SUNBED Ortskernlauf geschossen. Hier geht's zum Bilderalbum.