TSG Kleinostheim - Ausdauersport

 

Startseite

Startseite - März 2005
31.03.2005 Irgendwo im Schlamm zwischen Arusha und Iringa
Über sieben Wochen hat er warten müssen, jetzt sind sie endlich glücklich vereint: Stefan Schlett und sein neuer Helm. Wir versuchen uns zu erinnern: Wenige Tage nach dem Start in Kairo - das war am 15. Januar - hatte ein Kleinbus den Extremsportler aus Kleinostheim angefahren, ihm ein paar Rippen geprellt und den Fahrradhelm, nirgendwo auf der Welt so wichtig wie auf Afrikas Straßen, stark beschädigt. Schon tags drauf brachte Schletts Ausrüster Stefan Wallraff in Karlstein einen neuen Kopfschutz zur Post, mit der Adresse »Akropole Hotel, Khartoum, Sudan«. Dort kam das Ersatzteil auch an, allerdings erst fünf Tage nach der Durchfahrt der Afrika-Radfahrer. Doch der Hotel-Besitzer wusste sich und Schlett zu helfen. Als ein Journalist der BBC auf dem Weg nach Kenia unter seinem Dach Quartier machte, drückte der Hotelier dem verdutzten Gast den Helm in die Hand. Vor wenigen Tagen konnte Stefan Schlett nun die lang ersehnte Post im BBC-Büro in Nairobi abholen.............. weiterlesen
29.03.2005 Eiiiiine Insel mit zwei Bergen..........(Malle - Reisebericht von Manni Scherer)
Nun war es endlich soweit. 11.03.2005 Frankfurt am Main fünf Uhr in der Früh. Und alle waren sie da. Roger, Bernie, Volker und Thomas Pfeiffer (Freund von Volker) im Folgenden „die Großen“ genannt und die „Mädchengruppe“ mit Birgit, Katja, Mario, Harald, Norbert, Achim und mir. Sowohl Thomas (Lindner) als auch Bernd (Bednarski) möchte ich an dieser Stelle keiner Gruppe zuordnen. Bei strahlendem Sonnenschein und ca. 15 Grad Außentemperatur standen wir nun am Flughafen in Malle und als dann schließlich auch Bernds Radkoffer genickbruchsicher im Heck unseres Kleinbusses verstaut war, stand nur noch der Weg zum Hotel vor unserer ersten Ausfahrt.................. weiterlesen.

28.03.2005 Großartiger Auftritt der TSG-Mannschaft beim Jügesheimer Osterlauf
Beim traditionellen Osterlauf in Jügesheim standen heute insgesamt sieben Sportler(innen) der Abt. Ausdauersport auf dem Treppchen! Auf der 25 km Strecke dominierte Uwe Reinke die M45 und belegte insgesamt Platz 4. Eine Altersklasse (M50) höher war Andres Schiffner nicht zu schlagen. Auf der 10 km Distanz waren unsere schnellen Damen auch heute erfolgreich. Claudia Hille (1.) und Birgit Reuter (3.) standen in der Klasse W40 gemeinsam auf dem Podium. Christian Hippler kann heute zweimal stolz auf seine Leistung sein. Er knackte zum ersten Mal mit 39:25 sehr sicher die 40 Minutenmarke und gewann außerdem die männliche Jugend B. Wolfgang Höfer kommt auch langsam in Form und holte Platz 3 in der M45 für die TSG und Roland Jäger erreichte Platz zwei in der M55. Kilian Stein holte sich in der M13 den zweiten Rang. Insgesamt 23 Teilnehmer , davon sechs über die lange Distanz, starteten aus unserer Mannschaft. In der Ergebnisliste sind die Einzelheiten ersichtlich. Alle Teilnehmer sowie der Veranstalter sind dort verlinkt. Und hier gibt es den Laufbericht und die aktuellen Bilder liegen bereits in unserem Bilderalbum.

26.03.2005 Mallorca Radtrainingslager optimal verlaufen
Unsere Mädels und Jungs sind inzwischen von ihrem Malle-Tripp zurück und schwärmen allesamt von aufregenden, anstrengenden und herrlichen Tagen mit durchweg schönem Wetter sowie angenehmer Atmosphäre. In den nächsten Wettbewerben können wir uns vom aktuellen Leistungsstand unserer Sportler(innen) überzeugen. Beim Studium unseres Gästebuchs erfreuten wir uns schon an einzelnen Erlebnissen und Episoden in Playa de Muro, Alcudia. Manolo hat sich mit Volker wieder versöhnt, ein Lokalverbot wurde nicht ausgesprochen. Von manchen weiteren Schmankeln werden in Kürze an gleicher Stelle einige Insider berichten. Damit die Zeit bis dahin nicht zu lange wird, stellen wir die ersten gelieferten Bilder schon mal online. Vermutlich werden im Laufe der nächsten Tage noch einige nachgeliefert. Seht immer wieder mal in unserem Bilderalbum nach.
23.03.2005 Bahntraining heute morgen in Großwelzheim
Es war ein herrlicher Morgen. Die Sonne kam um 10.00 Uhr schon raus und die noch nasse und etwas glatte Tartanbahn lud sechs Sportler vom TSG zum Tempo-Lauftrainung ein. In den kommenden Wochen steht für unsere Athleten einiges auf dem Programm. Neben den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Egelsbach Mitte Mai, bei denen Andreas Heilmann über 5.000 m Bahn starten möchte, steht für Christian Eckhardt die Verbesserung seiner 3.000 m Marke im Raum. Christian Hippler hat sich nach dem heutigen Training spontan entschieden, mit Roland Jäger beim Jügesheimer Ostermontagslauf die 40 min. auf der 10 km Strecke zu knacken. Außerdem bereitet sich die Truppe schon jetzt auf den 10. Hypocitylauf in Aschaffenburg vor. Trainer Wolfi Höfer zog sein Training durch und gab noch einige Ratschläge und Hausaufgaben für die nächsten Tage mit auf den Weg. Armin Wieland geht nur noch mit seiner Digitalkamera aus dem Haus. Er machte eine kleine Bilderserie, die im Bilderalbum anzusehen ist.
23.03.2005 Grüße aus der Hölle - aber wo zum Teufel ist Schlett?
Es gibt ihn noch, und das ist die gute Nachricht. Stefan Schlett hat auf seiner endlosen Tour durch Afrika ein Lebenszeichen von sich gegeben, hat wohl in Nairobi ein Internet-Cafe gefunden, um der Heimat von seinen Erlebnissen zu berichten. Aber weit ist er nicht gekommen. Von der elektronischen Post ist unterwegs das Meiste verloren gegangen. Die Nachricht ist schon nach wenigen Zeilen abgebrochen. Doch wir halten die Sorgen, die wir uns machen, in Grenzen. Denn der Extremsportler aus Kleinostheim hat schon des Öfteren »Grüße aus der Hölle« geschickt, und jedes Mal hat er dabei zwar gelitten, sich aber auch ganz in seinem Element gefühlt. Mit der Zeit kann man selbst einen Extremsportler ein wenig näher kennen lernen. Nur: Nichts Genaues wissen wir nicht.......................... weiterlesen

23.03.2005 Uwe Reinke auf 30 km-Strecke in der M40 erfolgreich
Mit neuem Teilnehmerrekord von fast 800 Läufer(innen) "ging" es am Sonntag in Friedberg zum 29. mal auf den traditionellen Dreißiger "Rund um den Winterstein". Mit dabei waren drei unentwegte TSG´ler, die den sehr anspruchsvollen Kurs mit seinen unendlich langen Bergpassagen absolvierten. Im qualitativ hochwertigen Feld mit deutschen Spitzenläufern konnte sich Uwe Reinke nicht nur einen herausragenden fünften Platz im Gesamtfeld sichern sondern sogar seine Altersklasse (M40) gewinnen. Martin Schneider hielt seinen fünfer Schnitt über die komplette Distanz und Norbert Koch trainierte für höhere Ziele. Hier die Ergebnisse unserer Ausdauersportler und der Link zum Veranstalter.
Am gleichen Tag war Rainer Simon beim 14. Eschollbrücker (Pfungstadt) Ultra-Marathon über 50 km in 4:40:15 Stunden erolgreich. Auch er traut sich in der frühen Jahreszeit schon allerhand zu. Alle weiteren Informationen hierzu gibt es auf der Website des Veranstalters.

18.03.2005 Tempo-Lauftraining auf der Bahn in Großwelzheim
Am vergangenen Mittwoch nach dem Bahntraining haben wir mit Lauftrainer Wolfgang Höfer kurzfristig vereinbart, für kommenden Mittwoch (23.03.) um 10:00 Uhr ein paar intensive Tempoläufe ins Training einzubauen. Wer von unserer Truppe Lust und Zeit hat, ist herzlich nach Großwelzheim eingeladen. Unsere jungen Athleten haben bereits Ferien, andere eventuell schon Osterurlaub. Diese Trainingsform ist in der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung ideal, denn sie unterstützt die Ausdauerentwicklung und trainiert die Laktattoleranz. Freuen wir uns auf den Mittwoch!
18.03.2005 Endlich: Wechsel auf die Sommerlaufstrecken am 29.03.2005
Mit der Umstellung auf die Sommerzeit wechseln wir wie in jedem Jahr den Treffpunkt und die Laufstrecke. Ab Dienstag, 29.03., 18:00 Uhr treffen wir uns also am Parkplatz des Fußballvereins SV Vorwärts. Alle weiteren Einzelheiten wie: Anfahrskizze, Trainingsumfang, Laufstrecken und persönliche Betreuung sind hier nachzulesen bzw. abzurufen.
15.03.2005 Mallorca: - ein Eldorado, auch für unsere Ausdauersportler
Mallorca bringt in jedem Frühjahr nicht nur Weltklasse-Radsportler, sondern auch Triathleten und weitere Ausdauersportler(innen) von der TSG Kleinostheim in Fahrt. Schon viele Jahre nutzen unsere Sportler dieses idyllische Eiland als Trainingslager, zur Zeit der blühenden Mandelbäume, der Margeriten- und Klatschmohnfelder, um sich für die kommende Saison in Form zu bringen. Die Insel bietet viel Gelände für neuen Schwung und rundherum erfrischt das Meer. Für unsere sechs Triathleten, die sich für den OPEL IRONMAN Germany am 10.07. in Frankfurt angemeldet haben, geht es schon in eine ernsthafte Phase. Hier sind unsere routinierten "Wiederholungstäter" Volker Hain, Roger Uhl (nach langer Verletzungspause wieder im Training) und Bernd Schneider sicherlich eine große Stütze für die Debütanten Manni Scherer, Thomas Lindner und Harald Reuter (der von seiner mitgereisten Birgit zusätzlich profitiert).
Gut für die Wadenmuskeln sind die vielen kurzen und steilen Anstiege. Die schnellen und anspruchsvollen Abfahrten durch alte Kulturlandschaften bieten immer wieder die schönsten Ausblicke auf das weite Meer und unterstützen den notwendigen Regenerationsprozess. Wer will, findet auf dieser sonnigen Insel alle Schwierigkeitsgrade vor und kann sich nach allen Regeln austoben. Dies tut mit Sicherheit unser Handicap-Radspezialist Bernd Bednarski. Flache, wellige Strecken werden abgelöst von anstrengenden, kräfteraubenden und elend langen Bergetappen. Honoriert wird die Plagerei von grandiosen Weitblicken, herrlichen Küstenabschnitten und dem Blick auf bizarre Felsenformationen. Hier zeigt sich, wie stark unsere Athleten sind. Norbert Stein, eigentlich mehr auf das Laufen fixiert, ergreift die Gelegenheit zum nützlichen Ausgleichstraining wie auch Mario Stenger mit Trainingspartnerin und Ehefrau Katja. Diese illustre Gesellschaft wird durch Achim Schiller komplettiert. Wünschen wir unseren Sportkameraden eine schöne Zeit, immer sonniges Wetter und dass sie ihren sportlichen Zielen wieder einen Schritt näher kommen.
06.03.2005 Tolle Leistungen unserer Sportler beim Halbmarathon in Frankfurt
Neuer Strecken- und neuer Teilnehmerrekord trotz eisiger Temperaturen. Mehr als 2.400 Teilnehmer kommen ins Ziel, vermeldete der Veranstalter Spiridon Frankfurt. Die TSG-Ausdauersportler trugen sich in die Siegerlisten ein und belegten drei Podestplätze. Claudia Hille trumpfte mit 1:23:21 groß auf und dominierte die W40 eindeutig. Uwe Reinke setzte in der M40 den Maßstab und besiegt mit der Zeit von 1:15:38 seine Kontrahenten mit großem Abstand. Roland Jäger belegt in neuer persönlicher Bestzeit von 1:29:35 den dritten Platz in der M55 und schließlich erreicht die Männermannschaft in der Besetzung Uwe Reinke, Manni Scherer und Thomas Lindner noch einen hervorragenden vierten Platz. Zusätzlich zu diesen Erfolgen können weitere persönliche Bestzeiten vermeldet werden. Birgit Reuter verbessert sich um 2:47 min auf sehr gute 1:39:53 und Vicky Scherer holt vier Minuten auf und kommt auf 1:54:27. Manni Scherer befindet sich weiter im Höhenflug und verbessert jetzt auch seine HM-Bestzeit um 2:33 min auf 1:21:10. Und Reiner Mächt liegt in seiner Vorbereitung auf den Freiburg-Marathon mit neuer Bestzeit von 1:40:29 auf einem guten Weg. Zu guter letzt erreicht die Frauenmannschaft in der Besetzung Claudia Hille, Astrid Aschenbrenner (1:32:42) und Birgit Reuter noch einen excellenten zweiten Platz in diesem enorm starken Feld. Armin hat wieder eine Reihe von Bildern geschossen, die im Bilderalbum abgelegt sind. Hier geht es zur Ergebnisliste der TSG-Starter und unter Laufreport.de kann in einem schönen Laufbericht der HM nochmal nachzuvollzogen werden.

04.03.2005 - 1. SÜWAG Energie Triathlon für Schüler und Jugendliche am 26.06.2005
Unsere Abteilung trägt erstmals für Schüler und Jugendliche einen Triathlonwettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Radsportverein Mainaschaff und der Wasserwacht Mainparksee aus. Es ist eine von insgesamt drei Veranstaltungen, die im Rahmen des Unterfrankencups ausgetragen wird. Die Seriensieger werden als Unterfränkische Meister 2005 bei der Abschlussveranstaltung am 3.September in Frammersbach geehrt und ausgezeichnet. Die Serie beginnt bereits am 7.Mai in Gemünden. Alle Informationen wie Ausschreibung, Streckenskizzen und Onlineanmeldung wurden von unserer Jugend bereits ins Netz gestellt und sind auf ihrer eigenen Website zu finden.........www.tsg-jugend.de

04.03.2005 Wenn nur diese furchtbaren Kinder nicht wären.....
Äthiopien ist sehr schön. Und grausam. Nicht die 50 Grad Hitze, nicht die öden Staubpisten oder dieses ständige Auf und Ab durch das Hochland. Es sind diese Kinder. So etwas hat Stefan Schlett in zwei Jahrzehnten Extremtouren noch nicht erlebt. »
98 Prozent der Bevölkerung sind nett und freundlich, und die Kinder sind süße kleine Rotznasen«, berichtet der Kleinostheimer von seiner Tour durch Afrika. »Bis auf diese wenigen«, sagt er. »Was die tun, geht an die Substanz. Aber da müssen wir durch.« ........................... (weiterlesen)

02.03.2005 Am Sonntag geht es zum 3. Frankfurter City - Halbmarathon
Insgesamt 15 Läufer/innen unserer Abteilung haben sich bereits online in die Teilnehmerliste beim Veranstalter Spiridon Frankfurt eingetragen. Einige beabsichtigen, am Sonntagmorgen noch nachzumelden. Wir treffen uns an der Araltankstelle Kleinostheim und fahren um 7.00 Uhr nach Frankfurt. Mitfahrgelegenheiten können noch einigen unserer Aktiven angeboten werden. Der Veranstalter hat den Streckenverlauf so geändert, dass nur noch eine Runde in der City zu laufen ist. Hier geht es zur Streckenskizze und der Starterliste sowie zu weiteren Tipps und Informationen.