TSG Kleinostheim - Ausdauersport

 

Startseite

Startseite - Februar 2005

28.02.2005 Gute Ergebnisse in Harreshausen
Trotz des kalten Wochenendes und der immer noch widrigen Verhältnisse schnitten die TSG-Starter/in Birgit Reuter und Norbert Stein sehr gut ab. Die 10 km Strecke absolvierte Birgit in guten 44:35 min. und belegte in der W40 Platz zwei. Norbert lief in 41:35 ein und wurde mit dieser Zeit in der M45 fünfter. Allerdings legten beide Wert darauf, diese Zeiten nicht in unsere Bestenliste einzutragen, da die Strecke angeblich etwas zu kurz sei. Trotzdem können sie mit dieser ansprechenden Form dem Halbmarathon in Frankfurt am kommenden Sonntag gelassen entgegen sehen. Insgesamt 15 TSG Ausdauersportler haben sich bereits angemeldet. Am Montag berichten wir an gleicher Stelle.

25.02.2005 Von einem kleinen Tierchen und einer großen Schaufel (Schlett in Afrika)
Wie der Skorpion ins Zelt und dann auch noch in den Schlafsack gekommen ist, hat keiner mitbekommen. Sie sahen nur Matthew, den Briten, wie er aus dem Zelt gestürmt ist und geschrien hat wie am Spieß. Sie haben ihren Spaß gehabt. Getan hat ihm das Tierchen nichts, aber seitdem sind sie wachsamer geworden und schauen am Abend lieber dreimal nach, bevor sie sich zur Ruhe begeben. Und auch am frühen Morgen, wenn nach der kalten Nacht wieder ein wundervoller Sonnenaufgang ins Zelt blinzelt, krabbeln sie ganz behutsam aus ihrem Schlafsack.........(weiterlesen)

24.02.2005 Volker Hain auf den Spuren des Yeti
Eigentlich hatte er ein ganz anderes Ziel. Für Mitte Oktober 2004 war nämlich Hawaii geplant, aber dann kam alles anders. Vier läppische Sekunden fehlten unserem Eisenmann Volker Hain, um sich beim Opel Ironman in Frankfurt am 11.07.2004 in seiner Altersklasse M35 für das Highlight aller Ironmen in Hawaii zu qualifizieren. Seine dabei erzielte Bestzeit von
9:53:51 Std. war erste Sahne, der erfolgreichste seiner insgesamt sieben Starts, aber vier Sekunden zu langsam. Volker: "Ich freue mich über den sportlichen Erfolg und die neue Bestleistung und ärgere mich weniger über die fehlenden Sekunden." In den folgenden Wochen hatte er deshalb mehr Zeit für andere Hobbies und so konnte er einen langjährigen Traum nun endlich in die Tat umzusetzen: "Ich wollte schon immer mal nach Nepal". ...............(weiterlesen)

20.02.2005 Wieder ein erfolgreiches Wochenende für unsere Ausdauersportler(innen)
Die Waldlaufmeisterschaften des Kreises Bayerischer Untermain in Kahl und der letzte Lauf der Winterserie in Seligenstadt verdienten die Bezeichnungen Cross- bzw. Wintercrosslauf diesmal tatsächlich. Die schwierigen, glatten Strecken, teilweise tief und rutschig, weil mit nächtlichem Neuschnee versehen, verlangten von unseren Athlethen einiges. Auf Bestzeit konnte deshalb keiner gehen. Trotzdem wurden Andreas Heilmann und Christian Eckhardt (männl. Jugend) Gesamtsieger in ihren jeweiligen Rennen und damit Kreismeister 2005. Zusätzlich platzierte die TSG Kleinostheim fünf Läufer unter den ersten neun! Neuzugang Uwe Reinke stand als Drittplatzierter ebenfalls auf dem Treppchen und holte sich den Sieg in der M40 vor seinem internen Konkurrenten Bernd Schneider. Selbstredend, dass die Mannschaftswertung damit ebenfalls nach Kleinostheim ging. Bei den Frauen setzte sich Birgit Reuter in ihrer Altersklasse W40 klar durch und erreichte einen Treppenplatz (3.) in der Gesamtwertung. Alle Einzelheiten sind der TSG-Ergebnisliste sowie der Gesamtliste zu entnehmen.
In Seligenstadt endete mit dem vierten Wertungslauf die Winterserie. Christine Hippler lief in ihren Rennen sehr konstant und wurde in der Gesamtwertung der Altersklasse W35 Zweite. Thomas Lindner belegt in diesem vierten Lauf Rang drei in der M35 und Roland Jäger gewinnt die M50. Alles in allem ein schönes und erfolgversprechendes Wochenende für die TSG´ler. Hier geht es zur Ergebnisliste.

14.02.2005 Lebenszeichen aus Afrika von "Ultraschlett"
Harald Höflich
übermittelt unseren Ausdauersportler(inne)n an deren Geburtstagen regelmäßig die Glückwünsche der Abteilungsleitung, diesmal per Email unserem Extremisten Stefan Schlett, der am 31.01. das 43. Lebensjahr vollendete und zwar während seines Moutainbikeabenteuers auf der Tour d´Afrique. Harald gratulierte und wünschte ihm viel Erfolg auf seiner strapaziösen Reise, vor allem wünschte er ihm ein gutes Sitzfleisch für die Afrikadurchquerung. Inzwischen meldete sich Stefan in der für ihn typischen Art, wir geben den Text unzensiert weiter:
"Hallo Freunde, es freut mich riesig, dass ihr an mich denkt!!! 2.254 km sind gefahren, 500 km brutalste Pisten im Sudan liegen hinter uns. Gestern war die Ankunft in Khartoum, morgen gehts weiter Richtung äthiopische Grenze. Die gebrochenen Rippe ärgert mich noch und an meinem Hinterteil hätte selbst die gei..... Frau der Welt keine Freude mehr, ansonsten ist noch immer alles unter Kontrolle. Sale Maleikum, Euer Ultrastefan"
Das Main-Echo will regelmäßig von der Durchquerung des afrikanischen Kontinentes berichten, sofern eine telefonische Verbindung auch zustande kommt. Vier Berichte sind bereits im Speakerscorner zu finden, der neueste ist von heute.

14.02.2005 TSG-ler starteten bei den ersten Halbmarathons in diesem Jahr
Unsere Aktiven sind mitten im Trainingsaufbau und prüfen ihre Fitness bereits auf den unterschiedlichsten Halbmarathonstrecken. Claudia Hille lässt mit ihrem Sieg in Mörfelden bereits aufhorchen. Sie gewinnt nicht nur ihre neue Altersklasse W40 sondern sogar die Gesamtwertung der Frauen in der guten Zeit von 1:26:50 Std.. Die Ergebnisse unserer Starter und die Links für die entsprechenden Berichte der Veranstalter gibt es hier.

13.02.2005 TSG-Erfolge beim Schweinheimer Crosslauf
Papa Bernd Schneider gewinnt auf der schwierigen Crossstrecke über 10.000 m die Altersklasse M40 in 42:04 min., Sohnemann Tom Luca steht ihm nicht nach und gewinnt nicht nur die M08, sondern den Gesamtlauf der Schüler über 1.000 m. Den Kleinostheimer Erfolg rundet Volker Hain ab. Er wird zweiter in der Klasse M35 in guten 42:26 min. Hier geht es zur Ergebnisliste unserer Sportler und zur Gesamtergebnisliste (pdf-Datei) .

06.02.2005 Tolle Ergebnisse in Jügesheim beim 4. Lauf der Winterserie
Die Ausdauersportler vom TSG ließen es krachen! Anscheinend haben Vicky und Manni Scherer im Winter heimlich Zusatzeinheiten im Training eingelegt. Nur so lassen sich die persönlichen Bestzeiten auf der flachen und schnellen 10 km Strecke in Jügesheim erklären. Vicky verbessert ihre Bestzeit um fast zwei Minuten auf jetzt 52:15 min. und Manni pulverisiert seine Marke um genau 60 Sekunden; sie steht nun bei 37:13 min.! Aber das war es noch lange nicht. Astrid Aschenbrenner bestätigt ihre derzeit gute Form erneut und stellt mit 39:30 min. ebenfalls eine neue Bestmarke auf und auch aus der Jugend kommen gute Zeichen: Christian Eckardt will es in diesem Jahr wissen - die Zeit von 36:48 min. ist eine große Leistungssteigerung und lässt einiges erahnen. Die Bilder von diesem spektakulären Ereignis liegen bereits im Bilderalbum. Hier sind die Ergebnisliste der TSG´ler.

01.02.2005 Dirty Race Duathlon Murr
Sonne, Schnee und Kälte bildeten die äußeren Bedingungen der vierten Auflage des Dirty Race Cross-Duathlons für den Veranstalter Team Silla Hopp e.V in der schwäbischen Gemeinde Murr (Kreis Ludwigsburg). Claudia Hille, einzige Teilnehmerin der TSG Kleinostheim, erreicht nach 5 km Laufen (20:37 min), 15 km MTB (49:04 min) und einem abschließenden 4 km Lauf (16:23 min) den zweiten Platz in der Frauenwertung mit der respektablen Gesamtzeit von 1:26:05 Std. Hier noch einige weitere Impressionen vom Laufen und Rad fahren. Weitere Ergebnisse und Infos unter der vereinseigenen Homepage.